Kraftwege - Angewandte Energie Therapie

Kraftwege - den Weg in die eigene Widerstandskraft finden und gehen. Jeder Mensch verfügt über Widerstandskräfte gegenüber seelischen und körperlichen Belastungen. Wie stark diese Kraft ist, hängt dvon ab, wie sie eingesetzt wird. Die unerschöpfliche Quelle unserer Lebenskraft in uns zum Fliessen bringen und aus ihr schöpfen, um ein erfülltes, glückliches Leben zu führen. Zurück finden zu einem harmonischen Gleichgewicht, zur Natur, in der Gesundheit, Wachstum und Fülle vorgesehen ist.

.

Wenn wir lernen unser Leben in dieser resilienter Kraft zu leben, erfahren wir ein Höchstmass an Gesundheit und Lebensqualität. Die energetische Arbeit mit den Kräften der Natur bietet innerhalb der Psychotherapie altbewährte Wege, den Menschen in die Gesundheit und Fülle zu führen.

Kraftspruch der Woche: Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)

Heiler, Schamanen und Energie – Therapeuten stellen keine Diagnosen, verordnen nichts und werden nicht manuell tätig. Alle sind Energiearbeiter, das heißt, sie heilen durch die Kraft der Intension. Die indigenen Völker dieser Welt gehen davon aus, dass Krankheiten und Unglück nicht von der Natur vorgesehen sind. Die Natur kennt nur Fülle, Wachstum und Erneuerung.
Ohne Ausnahme betrachten Schamanen Störungen im Energiefeld des Menschen als Wurzel für die Manifestation von Erkrankungen und Leid auf körperlicher, wie psychischer Ebene.

Ist ein Mensch ins energetische Ungleichgewicht geraten, reagieren die Zellen, um Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. z. B. gelingt dem Immunsystem in der Regel eine schnelle Aktivierung der entsprechenden Zellen bei Kontakt mit Krankheitserregern. Ist ein Mensch jedoch durch multiple Faktoren belastet,gelingt der natürliche Abwehrmechanismus nicht. Das Ungleichgewicht nimmt zu und drückt sich dann in Form von Erkrankungen jeglicher Art aus. Die Bandbreite der Beschwerden reicht über Allergien, Schlafstörungen, Schmerzen und Verdauungsproblemen, über Angstattacken und Depressionen, bis hin zu Familien - und Partnerschaftsproblemen (beeinträchtigte Familiendynamik durch z.B. Kind mit ADS / ADHS) oder Problemen im Job.
Der Schamane oder Energie – Therapeut unterscheidet zwischen dem Auslöser (z.B. Virus), der Ursache (z.B. Kontakt mit vielen infizierten Menschen) und der Wurzei (warum reagiert das Immunsystem nicht, oder verlangsamt) einer Erkrankung. Das Symptom als Ausdrucksform ist daher relativ unwichtig (jeder verantwortungsbewusste Heiler rät bei akuten oder bedrohlichen Symptomen dringend den Arztbesuch an). Energie-Therapie ist eine auf den gesamten Heilungsaspekt bezogene Arbeit und somit prozessorientiert. Durch das energetische triggern auf Zellebene kann an der Wurzel gearbeitet und die Harmonisierung des Gleichgewichtes in Gang gesetzt werden. Der innere Heiler des Menschen wird aktiviert und das Symptom verschwindet meist von selbst., weil der Mensch aus seiner inneren Kraft schöpft.

Dem Schamanismus wurde 1980 von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) in der Behandlung von Psychosomatischen Erkrankungen die gleiche Bedeutung zuerkannt, wie westlicher Schulmedizin.